Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2010

Aufwärtstrend

Ich fasse mal zusammen: Preußen hat beim ersten Spiel unter Marc Fascher 0:0 gespielt, beim zweiten Spiel 1:0 gewonnen, beim dritten Spiel gestern in Gievenbeck 2:0 gewonnen. Ich tippe gegen Elversberg auf 3:0 (und wenn die Software mich läßt, werde ich das auch ebim Liveticker tippen). Dazu wird aber eine Steigerung nötig sein, denn gut waren die Preußen nicht. Ich stand in der ersten Halbzeit eine Weile hinterm Gievenbecker Tor, und das Spiel war meist weit weg. Im Endeffekt brachte uns Güve auf die Siegerstraße. Mund abputzen, weitermachen.

Davon abgesehen habe ich beim Tippkaiser des Kaisergrantlers wieder die Spitzenposition gesichert 🙂 Ich mag Fußball.

Advertisements

Read Full Post »

ULB

Lange nicht hiergewesen, aber doch wiedererkannt: Die Universitäts- und Landesbibliothek Münster. Einen teil des Umbaus habe ich ja noch erlebt, aber jetzt ist ja alles anders – und doch ganz vertraut 🙂 Im Prinzip ist alles noch da, wo es vorher war, aber es sieht besser aus, und einige Detailsverbesserungen finde ich richtig klasse. Im Lesesaal sind an (fast) allen Arbeitsplätzen jetzt Steckdosen, so daß es leicht ist, einen Platz für den Laptop zu finden. Das heißt, wenn man überhaupt einen Platz findet, denn viele sind nicht frei. Und die Lehrbuchsammlung ist jetzt vollautomatisch (also, der Schalter ist weg), so daß wohl die Öffnungszeiten ausgeweitet sind.

Ich mag es jedenfalls.

Read Full Post »

Westfalenland

Heute morgen war ich bei ALDI und habe mich mit Fahrradklamotten eingedeckt, und dann kam Vater und nahm mich mit ins heimische Westfalenland. Ich wäre gern mit dem Rad gefahren, aber bei Regenwetter ist das nur eine tolle Möglichkeit, um krank zu werden, deshalb mit dem Auto. Am Nachmittag bin ich mit Mutter nach Münster gefahren, und es war anfangs sehr holprig; ich bin immerhin seit einem halben Jahr nicht mehr gefahren, und das Auto noch nie. Am Anfang kriegte ich nicht mal die richtigen Pedale getreten, aber nach ein paar Kilometern war alles wieder da. In Münster habe ich im Wesentlichen meine Übernachtungssachen aufs Haus geschafft. Und da sieht es ja aus! Naja, der Fernsehraum wird eben renoviert bzw. eine Bodendiele erneuert, daher Baustelle. Und im Conventsraum gibt es Ameisen. Egal, ich werd da trotzdem schlafen 🙂

Read Full Post »

Auswärtssieg!

Preußen hat den ersten Sieg unter Marc Fascher geholt, 1:0 in Worms. Kein hoher Sieg, wohl auch kein gutes Spiel, aber doch schön, daß es noch geht. Nur mit dem Aufstieg wird es wohl nichts mehr, dafür ist die Spitze zu weit enteilt 😦

Read Full Post »

Heute ist Großreinemachen angesagt, bevor ich mich für anderthalb Wochen ins Münsterland verabschiede.

Das ist auch schon alles 🙂

Read Full Post »

Letzter Schultag

So, das war der letzte Schultag vor den Ferien. Ich war heute müde und lustlos. Der Tag an sich war ruhig; ich mußte die Elferstunde kurzfristig umdisponieren, weil ich keinen Laptop zur Verfügung hatte. Die resultierende Stunde war nicht wirklich schön, aber wir hatten ordentliche Ergebnisse, und die SuS haben gut mitgemacht. Fast alle haben in der Partnerarbeit gut was getan und sogar Englisch gesprochen. Nur im Plenum haben sich wieder nur die üblichen Verdächtigen gemeldet…schade. Na, was solls. Für die Stunde zwischen Klausur und Ferien war das schon ganz prima.

Abends hatten wir noch ein Ständchen mit dem Spielmannszug in Nierswalde, und jetzt geh ich schon bald schlafen, ich werde tatsächlich müde.

Read Full Post »

5000 km

Heute habe ich nach dem kurzen Seminartag in Kleve eine eher verschlungene Route nach Hause gewählt. Der Lohn: Mein Kilometerzähler hat die 5000 überschritten. 5000 km in 14 Monaten. Nicht weltrekordverdächtig, aber schon eine ganz nette Zahl. Zumal ich sechs Wochen lang im Sommer kaum Fahrrad fahren konnte wegen meines Fußbruchs. Auf jeden Fall ein Schnitt von 350 km im Monat, das kann sich schon sehen lassen. Und ich hoffe, ich kann im Sommer weiter daran arbeiten 🙂

Sonst nicht viel los heute. Ich bin gerade von der Schule wiedergekommen, wo ich beim Bunten Abend Aufsicht geführt habe. Erst im „Pumakäfig“ Mensa, dann in der lauen Abendluft auf dem Schulhof. Sehr entspannend.

Gute Nacht.

Read Full Post »

Older Posts »